Hochzeitstorte - selbst gebacken

Mein Bruder hat geheiratet und hat sich von mir gewünscht: backe meine Hochzeitstorte!

 

Und hier ist das Ergebnis:

 

fertige Torte zum Transport im Karton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe so was ja noch nie gemacht und mal ein paar Cupcakes oder eine Sahnetorte hab ich schon geschafft. Aber drei stöckig mit Fondant und Dekoration und so... da musste ich üben und mich einarbeiten.

 

Zum Glück gibt es viele Blogs und tolle Beiträge dazu und auch einige YouTube Videos die einem sogar zeigen wie man was macht. Ich habe mich da schon sehr intensiv mit beschöftigt und 4 Torten zur Probe gebacken.

 

Am liebsten mag ich Sally. In ihrem Shop habe ich auch einiges bestellt und Ideen gefunden. Sie hat jede Menge Rezepte und erklärt wirklich alles verständlich. Auch eine Anleitung für die Fondant Rosen. Einfach nur zu empfehlen!!

 

 

Vorbereiten der Fondant Rosen und Herzen

 

Da das Brautpaar sich 3 unterschiedliche Böden und Füllungen wünschte, hab ich ein wenig expirimentiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der untere Teil war ein Kaffeeboden entstanden nach Cupcakes von Cynthia Barcomi, die hatten die beiden dann bei mir probiert und ich hab es in eine Tortenvariation umgewandelt.

 

 

 

Den mittleren Teil habe ich dann einen Orangenboden gebacken, klassisch aus einem Buch was ich mir besorgt habe und eine klassische Vanille Buttercreme als Füllung gemacht.

 

Verschiedene Cremes: Vanille Buttercreme, vegane Ganache, Kaffeebuttercreme, helle & dunkle Ganache

 

 

 

 

Die Hochzeitstorte kurz vor der Präsentation (leider durch das Kühlhaus etwas glänzend geworden)

 

 

 

 

 

 

 

Im oberen Teil musste es Vegan werden, weil auch 3 Veganer anwesend waren (auch die Trauzeugin) hier habe ich etwas mehr testen müssen und habe dann einen Boden mit Kakao und Mandeln gebacken:

175g Zucker

 pinke Rosen aus Fondant - mit Glitzer

250 ml Wasser/ Mandelmilch

4 TL Backpulver

6 EL Öl

2  EL Kakao

150g Mandeln gemahlen

125g Mehl

die Form habe ich auch mit Öl bepinselt, ging besser als erwartet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dazu habe ich eine Füllung aus veganer Zartbitterschokolade und Sojasahne gemacht. Und ja die "Sahne" hat eine völlig andere Konsistenz und es ist schon schwieriger zu verarbeiten, und man sieht (finde ich) das es was anderes ist.

Für die Zuckerschrift und das Zusammensetzen der Torte habe ich ein Royal Icing aus Eiweiß und Puderzucker hergestellt.

 

Die Fondantrosen im Detail

Geschmeckt haben alle drei Varianten und das Brautpaar war auch sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das wird jetzt aber nicht mein neustes Hobby und ich muss nicht ständig Hochzeitstorten backen, aber Spaß hat es schon gemacht und demnächst gibts sicher mal eine Motto Torte zum Geburtstag oder so :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Torte um Mitternacht - sie scheint geschmeckt zu haben

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Brautpaar beim anschneiden der Torte

 

 

So, jetzt habe ich endlich mal wieder etwas gezeigt, demnächst folgt hoffentlich mehr!

 

Freue mich über Kommentare oder falls ihr Fragen habt weil ihr auch gern etwas in die Richtung machen möchtet: immer her damit!

 

 

Liebe Grüße

*Juliane*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0